Ein Experiment in der "Grünen Hölle"
Lokalanzeiger/Rhein-Wied Kurier Nr. 21 vom 23. Mai 2001

Manfred Richarz aus Erpel beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring auf Experimental-Bora

 

Die "Grüne Hölle" ist in: Motorsport und Mega-Fete - vom 23. bis 27. Mai steht der Nürburgring ganz im Zeichen des Internationalen ADAC 24-Stunden-Rennens. Mit dabei: Manfred Richarz.

 

Kurz vor dem Rennen besuchte der in Erpel-Orsberg lebende Motorsportler die Redaktion des Lokalanzeiger/Rhein-Wied Kurier, um Team und Fahrzeug vorzustellen. Und der gelbe Flitzer hat es wirklich in sich: Richarz startet auf einem werksunterstützten VW Bora R-TDI im Team von RSR-Motorsport. Das Experimentalauto, das in der Klasse "alternative Fahrzeuge" gemeldet ist, wurde in den Wintermonaten neu aufgebaut und bereits in Oschersleben und auf der VW-Versuchsstrecke in Ehra-Lessin einigen Testläufen unterzogen.

 

Beim ersten Renneinsatz des Bora R-TDI im Rahmen des dritten Laufs zur BF Goodrich (früher Veedol) Langstreckenmeisterschaft fuhr der VW gleich einen dritten Platz in seiner Klasse heraus. Kein Wunder, dass der Bora in diesem Jahr auch bei weiteren Läufen dieser Serie eingesetzt wird.

Der VW Bora R-TDI

Gelb liegt vorn – das wünschen sich Manfred Richarz und sein Team für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

 

Ergebnis

Das Team um Manfred Richarz aus Erpel auf VW Bora R-TDI belegte in der Gesamtwertung einen hervorragenden 31. Platz und erreichte in seiner Klasse Platz 2. Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Weitere Infos zum Team und den Fahrzeugen

 

Auch in der Fahrerwahl zum Rennmarathon in der Eifel geht das Team von RSR-Motorsport keine Kompromisse ein. So wird das Fahrzeug ausschließlich von erfahrenen Nordschleifenkennern pilotiert. Gebildet wird das Quartett aus Norbert Rattunde (Westerbeck), Alexander Kühnast (Berlin), Ralph Bohnhorst (Braunschweig) und eben Manfred Richarz. Große Hoffnung des Teams, das zudem noch einen Golf IV R-TDI und einen Polo 3, Gruppe N, einsetzt: Das Fahrzeug ganz vorne in seiner Klasse zu positionieren.