Architekt(o)uren im Landkreis Neuwied
General-Anzeiger Bonn vom 23. November 2001

Was lange währt, wird endlich gut ...

REPRO MICHAEL GULS

So lassen sich die Worte zusammenfassen, die Klaus Pinkemeyer einer großen Gästeschar zurief. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Neuwied präsentierte jetzt das Buch "Architekt(o)uren", das nach zwei Jahren Produktionszeit dem Publikum vorgestellt wurde. Bekanntes und weniger bekanntes wird von malenden, schreibenden und fotografierenden Künstlern aus einer oft neuen architektonischen Perspektive dargestellt. Und Elke Starke, ehemalige Kreisbeigeordnete, lobte das Buch als "Stück Dokumentation für zukünftige Generationen". Die GA-Collage, zusammengestellt aus dem Buch, zeigt etwa die Burg Vilzelt (links oben) in Unkel-Heister, das Erpeler Rathaus (rechts daneben) oder das Freiligrath-Haus (unten rechts). Für knapp 40 Mark (19,90 Euro) ist das "Sinnen-, Entdecker- und Lesebuch" in allen Geschäftsstellen der Sparkasse, im Buchhandel und in den Touristikämtern in Stadt und Kreis erhältlich.

Text: hjw