Festprogramm eines Sportfestes von 1929

Dieser kleine Prospekt ist Zeugnis einer Zeit, zu der Erpel einen scheinbar recht bedeutenden Stellenwert im Tourismus am Mittelrhein besaß.

Das belegen besonders die Anzeigen der Hotels und Gaststätten, von denen etliche den Zerstörungen im 2. Weltkrieg zum Opfer fielen, einige jedoch noch heute existieren, wenn auch unter anderer Bezeichnung. Einzig die Gaststätte "Bergesruh" auf der Erpeler Ley wird noch unter gleichem Namen geführt.

Beim "Café Paulus" müsste es sich um das jetzige "Rathauscafé/Bäckerei Hamacher" handeln und beim Gasthof "Zur Erpeler Ley" um die Gaststätte "Om Maat".

Das "Erpeler Winzerheim" beherbergt nun das griechische Restaurant "Dyonisos".
Das Gasthaus "Zum Alten Deutschen" wurde bis ins Jahr 2000 unter diesem Namen geführt. Nachdem dort einige Jahre das italienische Ristorante "La Fontana" beherbergt war, wird das Haus seit Ende 2005 wieder unter seinem ursprünglichen Namen bewirtschaftet.








Ich danke Mathias Harth †, der mir die Unterlagen zur Verfügung gestellt hat.

Zum Seitenanfang
Zurück zur Auswahl