Der Kreis Neuwied zeigt seine Schokoladenseite
General-Anzeiger Bonn vom 5. März 2003

Kreis Neuwied: In der Reihe "Deutsche Landkreise im Porträt" ist jetzt eine Neuauflage erschienen

"Mit diesem Bildband ist es hervorragend gelungen, in kompakter und ansprechender Form die Schönheiten der Landschaft, Historie und Wirtschaft des Landkreises Neuwied als Standort mit Lebensqualität darzustellen." So begeistert äußerte sich Landrat Rainer Kaul anlässlich der Neuauflage des Bildbandes über den Landkreis Neuwied.
Auf insgesamt 136 Seiten präsentiert das Buch die Region in ihrem aktuellen Erscheinungsbild. Nachdem die erste Ausgabe des Bildbandes schon kurz nach ihrem Erscheinen 1996 innerhalb kurzer Zeit vergriffen war, legte ihn der Verlag "Kommunikation & Wirtschaft" in der Reihe "Deutsche Landkreise im Porträt" nun völlig neu auf.

Kulturelles Potenzial

Zahlreiche namhafte Autoren beschreiben die geschichtliche Entwicklung, das ausgeprägte kulturelle Potenzial, wichtige Felder der kommunalen Daseinsvorsorge sowie das vielschichtige Wirtschaftsleben des Kreises zwischen Rhein und Westerwald.


Die Erpeler Ley gehört zu den Schönheiten des Kreisgebietes, die im Bildband besondere Erwähnung finden

Vorgestellt werden natürlich auch die acht Verbandsgemeinden des Kreises mit der Stadt Neuwied. Mit mehr als 185.000 Einwohnern gehört der Landkreis zu den größten in Rheinland-Pfalz. Hin sichtlich der wirtschaftlichen Situation des Kreises zeichnet der Bildband ein recht positives Bild: Der Kreis sei einer der wirtschaftsstärksten mit seinen zahlreichen, zukunftsträchtigen Arbeitsplätzen. Neben den landschaftlichen Reizen ist das für die Herausgeber mit ein Grund, dass er zu den attraktiven Zuzugsgebieten mit hoher Lebensqualität zählt. Selbstdarstellungen von Unternehmen und Institutionen, die die wirtschaftliche und gesellschaftliche Struktur des Kreises prägen, runden das Bild eines Lebensraumes ab, dessen Vorzüge von Einheimischen wie Gästen gleichermaßen geschätzt werden.

Der Bildband, der mit seinen interessanten Textbeiträgen zu einem wertvollen Nachschlagewerk wird, kostet 19,80 Euro. Bezogen werden kann er über den Buchhandel oder das Bürgerbüro der Kreisverwaltung Neuwied, Tel. 02631/803224.

Text: Horst-Dieter Küsters/Foto: Frank Homann