Endiv ungerenander
Wilfried Thelen, Bad Honnef

Hier ein Rezept aus meinen Kindertagen in den 50ern, als Fleisch – wenn überhaupt – nur an Sonn- und Feiertagen auf den Tisch kam. Doch die nachfolgend beschriebene Speise war für uns Kinder ein Festessen.

Zutaten für 4 Personen:
600-700 g Kartoffeln
2 Endivien
Salz, Pfeffer, Muskatnuß
Butter, Milch

Zubereitung:
Geschälte Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Endivien putzen, in Streifen schneiden und trocknen (schleudern oder gut abtropfen lassen).
Kartoffeln abschütten, die Butter (Nußgröße) hinzugeben und zu Kartoffelbrei stampfen, Milch (um die gewünschte Konsistenz zu erreichen) zugeben, feingeschnittenen Endivien unterheben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Auch bei diesem Gericht sollte die im Rheinland bei Eintöpfen obligatorische Essigflasche auf dem Tisch stehen.
Kross gebratene Speck- oder Schinkenscheiben dazu geben den richtigen Biss.

Losst et üch schmecke!