Schon ein wenig müde von unserem Stadtrundgang ...

... folgen wir der Straße am Haus Busch vorbei in Richtung Erpeler Ley. Auf der linken Seite lädt uns, fest an einem Haus verankert, eine kleine Bank zum Verweilen ein.

Fachwerk mit verborgenen Geheimnissen

Wir treten näher, um uns ein wenig auszuruhen und es uns auf der Bank gemütlich zu machen, bevor wir unseren historischen Spaziergang durch Erpel fortsetzen.

Bei näherem Hinsehen entdecken wir neben den blumengeschmückten Fenstern eine kleine Klappe, die uns zur Besichtigung eines alten Schlösschens ermuntert.

Da wir neugierig sind, öffnen wir die Luke vorsichtig. Was mag sich hinter der Klappe wohl Geheimnisvolles verbergen?

"Historische Wetterstation"  Neu

 

Sesam öffne dich !!!

Ein Mausklick auf das Schlosstor gewährt uns den ersehnten Einblick.

Zurück zur Auswahl