Muuzemandeln (Nonnefützje)
Quelle: Unkeler Zeitung

Am besten schmecken Nonnefützjer, wenn man verfroren am Straßenrand auf "de Zoch" wartet

Zutaten:
500 g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
150 g Zucker
1 Päckchen Vanille-Zucker
3 Eier
150 g Butter
1 EL Rum oder 1/2 Fläschchen Rum-Aroma
3 geröstete bittere Mandeln oder 1/2 Fl. Bittermandel-Aroma
Pflanzenfett oder Öl zum Frittieren
Puderzucker


Zubereitung:
Mehl mit Backpulver sieben; Vertiefung ins Mehl machen. In die Vertiefung Zucker, Vanille-Zucker und Eier geben, mit der Hälfte des Mehls zu einem Brei verrühren. Die kalte, in Stücke geschnittene Butter dazugeben, schnell alles verkneten. 30 bis 40 Minuten kühl ruhen lassen. Teig 1 cm dick ausrollen, Muuzemandeln ausstechen oder mit zwei Teelöffeln ausformen. In heißem Fett oder Öl goldgelb ausbacken. Mit Puderzucker bestäuben.

Variante mit Quark
Petra Salinger/Porz-Langel

250 g Mehl
250 g Magerquark
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier

Alles mit dem Mixer durcharbeiten und mit einem Kaffeelöffel abstecken. Ins heisse Fett (Biskin) geben und goldbraun abbacken. Zum Schluss kann man noch Puderzucker darüber streuen.