R(h)einsichten – Villa der Kunst
Feuerwerk, Kunst, Tanz und Kulinaria bei "Gastronomie am Ufer"

Presse-Mitteilung von Günter Hillmann per E-Mail vom 18. Juli 2002


Für eine vergrößerte Ansicht die Plakate anklicken

In der Römerstadt Remagen haben sich Künstlerinnen und Künstler zusammengefunden, um der alten leerstehenden Villa am südlichen Ende der Rheinpromenade neues Leben einzuhauchen. In den Fensteröffnungen werden im Rahmen der Aktion "R(h)einsichten – Villa der Kunst" großformatige Werke der Initiatorin und Malerin Gudrun Hillmann und zwölf weiterer Remagener Künstler installiert und
am 18. August 2002 öffentlich enthüllt.

Tatkräftig unterstützt wird das Werk von der Stadt Remagen und einer Vielzahl örtlicher Sponsoren. Eingerahmt wird die Kunstaktion durch ein großes Fest im Garten der Villa. Bei "Gastronomie am Ufer" präsentieren sich bei Musik und Tanz zahlreiche Gastronomen aus dem gesamten Stadtgebiet mit einem vielfältigen kulinarischem Angebot.

Ab 11.00 Uhr laden die "Rhein-Ahr-Spatzen" zum musikalischen Frühschoppen ein, bevor Remagens neuer Bürgermeister Herbert Georgi gegen 12.30 Uhr die Veranstaltung offiziell eröffnet. Im direkten Anschluß werden die Fenster der Villa einzeln enthüllt und machen die "Villa der Kunst" somit zum beeindruckenden Gesamtkunstwerk. Mit zünftiger Blasmusik des "Musikvereins Ziesar" aus dem Land Brandenburg wird das Programm fortgesetzt, bis dann gegen 15.30 Uhr ein gemeinschaftliches Werk der beteiligten Künstler – es ist im Laufe des Tages vor Ort entstanden – öffentlich versteigert wird. Der Ertrag der Versteigerung geht an die im letzten Jahr ins Leben gerufene Aktion "Kunst für Kinder", die kunstpädagogische Projekte für Kinder und Jugendliche in Remagen unterstützt. Ab 16.00 Uhr zeigen die Rigomagus-Mösche ihr Können, bevor im Anschluss der Tag mit Blasmusik, Tanz und einem großen Feuerwerk ab 21.30 Uhr ausklingen wird.

Die gleichzeitig auf der Rheinpromenade stattfindende "Galerie am Rhein" bietet einen Kunstmarkt mit Ausstellungen, Kindermalschule und Informationsständen. Das Kunstwerk "R(h)einsichten – Villa der Kunst" kann bei Interesse auch vom Rhein aus beobachtet werden. Die "Nixe" pendelt den ganzen Tag kostenlos zwischen Remagen und Erpel.

Alle Kunstinteressierten und auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger der ganzen Region sind herzlich eingeladen, an diesem großen Ereignis in Remagen teilzunehmen. Gelegenheit zu schauen, zu staunen und nicht zuletzt zu genießen und zu tanzen wird es reichlich geben.

Info-Adressen:

R(h)einsichten – Villa der Kunst
Pressedienst
Günter Hillmann, Talstraße 26, 53424 Remagen
Fon und Fax 0700/Ghillmann
alternativ 0700/44455626
E-Mail Hillmann@GundG.de


Gastronomie am Ufer
Stadt Remagen, Wirtschaftsförderung
Marc Bors, Bachstr. 2, 53424 Remagen
Telefon 02642/20154
Fax 02642/20127
E-Mail wirtschaftsfoerderung@remagen.de