Neuigkeiten aus der Alten Herrlichkeit

Theater im Tunnel: Wolfgang Borchert – Draußen vor der Tür

2006 wurde der ehemalige Eisenbahntunnel unter der Erpeler Ley vom ad Erpelle Kunst- und Kulturkreis Erpel zu einer Spielstätte für Theater und Konzerte hergerichtet. Das Bauwerk soll künftig als Mahnmal für den Frieden mit neuem Leben erfüllt werden. Vor 100 Jahren für den Krieg gegen Frankreich erbaut, diente es am Ende des 2.Weltkrieges der Zivilbevölkerung als Schutz vor Bomben und Granaten beim Kampf um die "Brücke von Remagen", ein dramatisches Geschehen, das mit dem Theaterstück "Die Brücke" bereits 160 mal hier aufgeführt wurde.


Mit dem Drama Draußen vor der Tür von Wolfgang Borchert wird an dieser historischen Stätte 2019 ein Schauspiel zur Aufführung kommen, das die Nachkriegssituation der heimatlos gewordenen Kriegsheimkehrer in eindringlicher Weise vor Augen führt. In dem Protagonisten Beckmann versucht Borchert seine eigenen Erlebnisse an der Ostfront, als verwundeter Rückkehrer in eine zerstörte und fremd gewordene Heimat und seine Schuldgefühle zu verarbeiten. Borchert ringt um realistische Antworten auf die vielen Fragen nach dem Warum von Krieg, Hass, Leid und Tod und landet schließlich, an der Ignoranz der Gesellschaft zerbrechend, selbst "draußen vor der Tür".

Ein Gastspiel von "neues schauspiel koeln" – neu inszeniert für die historische Spielstätte "Theater im Tunnel" in Erpel.

Termine:
Freitag, 10. Mai 2019, 19.30 Uhr
Samstag, 11. Mai 2019, 19.30 Uhr
Sonntag, 12. Mai 2019, 15.30 Uhr

Freitag, 17. Mai 2019, 19.30 Uhr
Samstag, 18. Mai 2019, 19.30 Uhr
Sonntag, 19. Mai 2019, 15.30 Uhr

Freitag, 06. September 2019, 19.30 Uhr
Samstag, 07. September 2019, 19.30 Uhr
Sonntag, 08. September 2019, 15.30 Uhr

Info: www.ad-erpelle.de

14:29:50 am 12.03.2019 von Erpel - Kategorie: Presse

Comments

Noch keine Kommentare

Add Comments

Dieser Artikel ist geschlossen. Keine Kommentare mehr möglich.