Neuigkeiten aus der Alten Herrlichkeit

Möhnen-Club Erpel 1935 e.V.: Nachlese Karneval 2011

An Weiberfastnacht-Donnerstag, dem 03.03.2011, fand nach dem morgendlichen Wecken im Ort und den nachfolgenden Besuchen von Schule und Kindergarten ab 15:00 Uhr unsere diesjährige Möhnensitzung in der Mehrzweckhalle der Grundschule in Erpel statt.

Als Erstes stand der Einmarsch aller Möhnen mit anschließender Begrüßung, Neuaufnahmen und Ehrungen auf dem Programm. Dabei wurden Inge Dümpelfeld und Liselotte Krupp als Ehrenmöhnen mit einer Urkunde ausgezeichnet. Darauf folgte der Möhnenwibbel und Möhnentanz.

Danach traten die Kindergarde und das Solomariechen der GEK, Vanessa Schulze, mit schönen Tänzen auf. Den „Tratsch op d'r Stroß“ hielten Inge Dümpelfeld und Lilo Krupp mit einem sehr witzigen Vortrag, der den Saal zum Lachen brachte. Der Tanz der Gruppe „New Diamonds“, trainiert von Möhn Tracey Wilson, stand ganz im Zeichen von Michael Jackson und führte zur ersten Rakete des Tages.

Auch bei der „Dessous-Party“ ging es heiß her und es wurden die neuesten Kreationen aus Paris vorgestellt. Den krassen Gegensatz dazu brachte im Anschluss das “Gute-Nacht-Ritual“ aus dem Seniorenheim, wo das allabendliche Procedere vorgestellt wurde. Der ganze Saal war in bester Stimmung als, nach jahrerlanger Bühnenpause, anschließend et „Bure Trina“ alias Ria Dommermuth, ihre Lebenserfahrungen zum Besten gab.

Dies war ein Höhepunkt des Tages und das Publikum forderte eine Zugabe, die natürlich auch gewährt wurde. Der nächste stand sofort danach an, mit dem Tanzpaar, dem Solomariechen und der Prinzengarde der GEK. Beim Tanz nach der Musik von John Miles „Music“ wurde ein Transparent auf höchster Ebene mit der Schrift “DANKE DANIEL” ausgerollt, um sich bei ihrem Trainer für die langjährige Zusammenarbeit zu bedanken. Von den Klogeschichten- und Erfahrungen hat dann et „Sting vom Rhing“ berichtet. Der „Wandertag des Kegelclubs Spätlese“ zeigte die Auswirkungen des Alkohols bei/nach einem Picknick.

Es folgte das Männerballett „Blue Laguna’s“ aus Mayen. Als Funkenmariechen, Bayrische Girls oder Schulmädchen, brachten sie das Publikum mit ihren Wackel- und Mitmachtänzen zum Toben. Sogar Sitzungspräsidentin Annelie Busse musste mit nach vorne auf die Bühne um gemeinsam mit den „Jungs“ zu tanzen. Sie wurden erst nach mehreren Zugaben von der Bühne gelassen. Die „Comedian Harmonists“ kamen danach, um ein Medley ihrer größten Erfolge vorzutragen. Als nächstes standen die „Leev Pänz“ mit ihrem Tanz auf dem Programm.

Das Finale, unter unserem diesjährigen Motto „Erpeler Möhn - Kölsche Tön“, stand nun an. Mit „Schenk mir dein Herz“ kamen die Möhnen in herrlichen, selbstgeschneiderten ruut-wießen Kostümen auf die Bühne. Nach dem die „Stroß eraw jejange“ worden war, folgte ein flotter Tanz, ein Medley von kölschen Liedern. Als letzter Programmpunkt folgte der Einmarsch der GEK und des Tambour Corps Erpel, unter der Leitung von Melanie Woelk. Prinz Uwe, in Begleitung von Prinzengarde, Stadtsoldaten, Solomariechen und Tanzpaar, wurde in seinem Heimatort so überragend empfangen, das er total überwältigt von dieser Bombenstimmung im Saal war. Der Abschluss des Programms machte der Showtanz der Prinzengarde mit einer „Zeitreise“, da diese dieses Jahr Jubiläum feierte.

Nach dieser gelungenen Sitzung wurde dann noch bis zum frühen Morgen weiter gefeiert.

Mit sehr viel Spaß und guter Stimmung nahmen die Möhnen an unserem Karnevalsumzug am Sonntag in Erpel teil. Traditionell gingen sie am Montag und Dienstag auch wieder mit dem „Bär“ durch unser Dorf. Am Dienstagabend wurde dann “Om Maat“ der Prinz mit verabschiedet und eine wunderschöne Session ging zu Ende.

Pressemitteilung des Möhnenclubs Erpel / Text: Andrea Mohr, Schriftführerin

13:16:14 am 17.03.2011 von Erpel - Kategorie: Presse

Comments

Noch keine Kommentare

Add Comments

Dieser Artikel ist geschlossen. Keine Kommentare mehr möglich.