Neuigkeiten aus der Alten Herrlichkeit

Möhnen-Club Erpel 1935 e.V.: Möhnensitzung 2012

An Weiberfastnacht-Donnerstag, den 16.02.2012, fand nach dem morgendlichen Wecken im Ort, und den nachfolgenden Besuchen von Schule und Kindergarten, ab 15:00 Uhr unsere diesjährige Jubiläums-Möhnensitzung in der Mehrzweckhalle der Grundschule in Erpel statt.

Als Erstes stand der Einmarsch aller Möhnen mit anschließender Begrüßung durch Sitzungspräsidentin Annelie Busse, Neuaufnahmen und Ehrungen, auf dem Programm. Danach folgte der Möhnenwibbel und Möhnentanz. Den Eisbrecher machten dann „Die etwas andere Liebeserklärung“ - mit musikalischen Titeln, Uschi Krüger und Andrea Mohr. „De Leddeköpp“ brachten mit bekannten Karnevalstiteln die Halle in Schwung. Beim „Treffen zweier Hausangestellten“ tauschten sich Inge Dümpelfeld und Lilo Krupp mit einem witzigen Vortrag aus.

Dann tanzten die Kindergarde und das Kindersolomariechen der GEK. Bei der „Schnellen Sitzung“, die von Carmen Eulberg als Sitzungspräsident geleitet wurde, waren alle Größen des kölschen Karneval vertreten.



Allerdings in einer solchen Geschwindigkeit, das so mancher Zuschauer vor lauter Lachen kaum Luft holen konnte. Dabei waren alle Möhnen beteiligt, und dies führte zur ersten Rakete des Tages. Et „Buure Trina“, alias Ria Dommermuth, gab noch einmal, anlässlich des 77-jährigen Jubiläums des Möhnen-Club Erpel, ihre Lebenserfahrungen zum Besten.



Danach suchte Erpel den Superprinzen, unter fünf verschiedenen Charakteren mit einer prominenten Jury, aus. Zum Sieger wurde dabei „Prinz Andreas“, alias Barbara Siebert, gekürt, der dann auch noch beim nächsten Casting, zum Schützenkönig, teilnehmen wollte.

Den nächsten Tanz machten die „Leev Pänz“ aus Erpel. Nach einer Schunkeleinlage tanzten mit beleuchteten Fächern die „Silver Dolls“, eine neu formierte Showtanzgruppe aus Linz. Der ganze Saal war in bester Stimmung. als die „Alten Kameraden“ kamen. Durch den Jubiläums-Tanz der Möhnen, mit farbenfrohen originalen Saris, wurde das Publikum nach Bollywood, ins ferne Indien entführt.



Nach der geforderten Zugabe erfolgte der Einmarsch des Erpeler Prinzen Andreas I. in Begleitung von Prinzengarde, Stadtsoldaten, dem neuen Solomariechen und Tanzpaar. Er wurde in seinem Heimatort so überragend empfangen, das er total überwältigt von dieser Bombenstimmung im Saal war. So sprachlos hatte man den sehr sprachgewandten Andreas Schwager noch nie gesehen. Kurzerhand übernahm Kommandant Uwe Kochems das Kommando und ließ Prinzengarde, Solomariechen und das Tanzpaar ihre Tänze zeigen und ihre Verabschiedungen machen. Danach hatte der Prinz sich wieder gefangen und hielt seine Rede. Den Abschluss des Programms machte, wie immer, der Showtanz der Prinzengarde mit einem „Besuch aus dem Dschungel“.

Nach dieser gelungenen Sitzung wurde dann noch bis zum frühen Morgen weiter gefeiert.



Mit sehr viel Spaß und guter Stimmung nahmen die Möhnen an unserem Karnevalsumzug, mit einem tollen indischen Taj-Mahal-Wagen und Musikwagen, am Sonntag in Erpel teil. Traditionell gingen sie am Montag und Dienstag auch wieder mit dem „Bär“ durch unser Dorf. Am Dienstagabend wurde dann “Om Maat“ der Prinz mit verabschiedet und eine wunderschöne Jubiläums-Session ging zu Ende.

Pressemitteilung des Möhnen-Clubs Erpel

09:43:07 am 05.03.2012 von Erpel - Kategorie: Presse

Comments

Noch keine Kommentare

Add Comments

Dieser Artikel ist geschlossen. Keine Kommentare mehr möglich.